Pause für Wolke Rosarot

Screenshot_2016-07-10-08-35-39

Ein Kind, zwei Zähne, Schlafentzug, eine Woche ohne Mann im Haus – Pause für Wolke Rosarot oder eine Woche Schlafhorror.

Der Mann eine Woche aus dem Haus, das Mädchen mitten in einem Entwicklungsschub, das neue Lieblingswort lautet Nein, und wenn das Mädchen Nein sagt, meint es auch N E I N, nein zu allem. Und dann die fiesen Backenzähne, die nächtlichen Husten im Gepäck haben,  all das zusammen heißt: „Mama, wir brauchen dann mal eine Pause vom Schlaf“.

Schlafengehen? Fehlanzeige, Pyjamaparty bis spätnachts. Durchschlafen, sehr witzig – aber egal, das kennt Mami bis dato sowieso noch nicht. Ausschlafen, was ist das? Auch um 04:00 Uhr morgens kann ein Tag beginnen. Also quälen wir uns so durch die Nächte und die sehr wertvolle Ichzeit bleibt irgendwo in einer Ecke liegen und jammert. Nicht immer alles Sonnenschein auf dem rosa Mama Wölkchen, nein. Mama ist müde und genervt, wütend in so einer Woche alleine zu sein und versinkt in den Gedanken – 2 Jahre zuvor würde sie anstatt mit der Müdigkeit und den Augenringen zu kämpfen, mit der Sonne um die Wette strahlen. Sie würde zu dieser Zeit in Ibiza in überteuerten Beachclubs die Sonne genießen, die lauen Sommerabende mit gutem Wein auf der Terrasse ausklingen lassen, mit Blumen im Haar durch den Festivalsommer tanzen – doch zurück in die Realität, wir schlafen immer noch nicht. Das Mädchen wird getröstet, gestreichelt, Mamas Bedürfnisse sind nicht wichtig, nicht jetzt. Wo sind der Blumenkranz und gute Musik? Kurz Pause, kurz mal tanzen, kurz mal weg. Das Kind weint, stopp, hier sind wir, im Schlafzimmer, wo keiner schläft.

Nach langen Nächten, unzähligen Neins und Wutausbrüchen vom Mädchen, wird es dann gegen Ende der Woche endlich ruhiger. Genug Neins wurden getestet, der Zahn ist fast durch, der Husten weg, das Kind ist gut gelaunt. Und schläft ein, um 18:00 Uhr, wie gewohnt, einfach so, Mama hat den ganzen Abend nur für sich. Ichzeit und das Kind schläft und schläft, es schläft durch bis 4 Uhr morgens, das gab es noch nie, kein Mucks, nichts, und dann kuscheln und schlafen bei Mama bis in den Morgen, eine Woche schlaflose Nächte, der Sturm vor der Ruhe, denn nun ist Mama wieder ausgeschlafen, alles ist vergessen, das Mädchen strahlt, Mama strahlt, wir strahlen nun auch hier wieder mit der Sonne um die Wette. Es ist schön dich lachen zu sehen und zu schlafen, die ganze Nacht. Und der Mann ist zurück. Wir sind wieder gelandet, zurück auf Wolke Rosarot.

 ♡juliana.


2 Gedanken zu “Pause für Wolke Rosarot

leave a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s